ZUKI – Zukunft fuer Kinder * the human rights project

Diaclip der Fotoakademie Graz Zwei schöne Projekte – im besten Sinn des Wortes „schön“ – wurden diese Woche in Graz und Wien jeweils mit einer Vernissage der Öffentlichkeit präsentiert. In der steirischen Landeshauptstadt hat der Verein ZUKI – Zukunft für Kinder unter der Schirmherrschaft von Ö3 Frühstückmoderatorin Claudia Stöckl eine Fotoausstellung zum Hilfsprojekt für Straßenkinder in Kalkutta eröffnet. In Wien wurde Freedom Wing des Projektes The human rights project im Museumsquartier eröffnet – ein großformatiges Fotoprojekt das sich mit den Allgemeinen Menschenrechten auseinandersetzt.

The human rights project – Freedom Wing

Das Projekt The human rigths project von Lukas Maximilian Hüller & Juliane R. Hauser thematisiert die Erklärung der Menschenrechte aus dem Jahr 1948 und zeigt im Wiener Museumsquartier Fotoarbeiten zu den 30 Artikeln, die zwar in 360 Sprachen übersetzt wurden, aber trotzdem für viele Menschen nicht zugänglich sind. Mit Künstlern unterschiedlicher Länder hat der Fotograf Lukas M. Hüller die Erklärung mit einer analogen Panoramakamera umgesetzt.

The human rigths project * Menschrechte Artikel 26

The human rigths project * Menschenrechtsartikel 26: Jeder Mensch hat das Recht auf Bildung * Foto: Lukas. M. Hüller

Betont wird dabei die Beteiligung einer Township Schule aus einem Vorort von Johannesburg in Südafrika. Die Installation Freedom Wing im MQ wurde gemeinsam mit space m konzipiert. Die Ausstellung ist bis Ende August zu sehen.

ZUKI – Zukunft für Kinder

Am Grazer Flughafen wurde vom Verein ZUKI und den beiden FotografInnen Suzy Stöckl und Tom Platzer im Rahmen einer Vernissage Fotoarbeiten zugunsten der Straßenkinder in Kalkutta verkauft.

Zukunft f. Kinder - Suzy Stöckl, Tom Platzer, Claudia Stöckl * Foto:www.HanBlog.net

Zukunft f. Kinder; vlnr: Suzy Stöckl, Tom Platzer, Claudia Stöckl * Foto:HanBlog.net

Der Verein „Zukunft für Kinder – ZUKI“ wurde im Jahr 2002 von Gerhild Tanew und Marlies Steinbach nach einer Begegnung mit Brother Xavier Raj – der 29 obdachlose Kinder aus dem Rotlichtviertel in Kalkutta in einer Hütte aufgenommen hatte – gegründet. Zur Zeit betreut der Verein in einem eigenem Kinderheim in Kalkutta rund 230 Kinder, ein zweites Kinderheim ist in Planung. Für Bett-Kasten-Schreibtisch-Elemente ist eine Spende von €100.- notwendig und für langfristige Unterstützungen gibt es Projekt-Patenschaften. Neben dem Büro in Klosterneuburg ( xxx_zuki@gmx.info ) gibt es auch in Graz mit Dagmar Nöst (xxx_dagmar.noest@hotmail.com) eine Kontaktperson („xxx_“ bei e-mail entfernen) und seit vorigem Jahr bietet die Firma Zotter auch eine Spendenschokolade an. Die Ö3 Moderatorin Claudia Stöckl hat 2006 ihre erste ZUKI-Patenschaft übernommen und ist mittlerweile Obfrau des Vereins.

Related Links:

Worldcup 2010 – Verteidigung der Menschenrechte
Vereinte Nationen
ecosocial – Der Mensch hinter der Firma Zotter
visie – the human rights project

Posted in society
Tags: , , , , , ,
One comment on “ZUKI – Zukunft fuer Kinder * the human rights project
  1. Jenny sagt:

    I would like to get involved on a level where I could contribute.
    I am South African born, live in Vienna where I work as a communications trqaininer and a theatre pädagogue and performer. I am a qualified English teacher and speak English and German.
    I am able to travel to other countries and I want no money for my involvement.
    please look at my website http://www.happybusiness.at and see where you can use me or pass this mail on to someone who can use me.
    Best wishes
    Jenny

Schreibe einen Kommentar