Archive

Die koreanische Hainbuche als Bonsai

Wer bei einer Asienreise auf einen Bonsai Gärtnerei stoßt kommt leicht in die Versuchung, sich ein Stück dieser Kultur mit nach Hause zu nehmen. Die Internetforen spiegeln wider, daß beim Kauf vorwiegend ästhetische Aspekte ausschlaggebend für die Kaufentscheidung sind und man zuhaus nur mit Mühe den Bonsai-Baum durchbringt. Die koreanische Heinbuche wird oft als indoor Bonsai gekauft, benötigt aber die vier Jahreszeiten und in vielen Region macht der strengen Winter Zusatzmaßnahmen notwendig.
Viel verlockender als die reinen Bonsai-Bäume sind die gesamten Landschaften die eine Philosphie wiedergeben – die sind aber für den Transport ungeeignet und muß man sich selbst erarbeiten.

Vor drei Jahren habe ich mir ebenfalls eine fertige koreanische Hainbuche (소사나무) von einer Asienreis mit nach Österreich genommen. Nach drei Jahren hat sich gezeigt, daß dies Birke vom Frühjahr bis zum Herbst im Freien sein muß und während dem Winter im lichtarmen Stiegenhaus bei ca. 5-10°C einen ausreichenden Winter erlebt um die Blätter zu verlieren. Gedrahtet habe ich den Baum nicht mehr, aber geschnitten wird im Frühjahr bevor der Baum in’s Freie kommt.

Die Jahreszeiten für die Koreanische Hainbuche

Japanische Hainbuche als Bonsai / Herbst

Koreanische Hainbuche als Bonsai / Herbst

Japanische Hainbuche als Bonsai / Winter

Koreanische Hainbuche als Bonsai / Winter

Japanische Hainbuche als Bonsai / Frühling

Koreanische Hainbuche als Bonsai / Frühling

Japanische Hainbuche als Bonsai / Sommer

Koreanische Hainbuche als Bonsai / Sommer

Japanische Hainbuche als Bonsai / Garten

Koreanische Hainbuche als Bonsai / Garten

________________________________________

Links zum Thema

Bonsaipflege als Hobby [de]
Gartentrends [de]
Bonsai Tipps zur Pflege [de]
Reiners Bonsai Blog [de]
Thomas Mueller Bonsai Blog [de]
Volkers Bonsai Blog [de]
Chris in Southkorea: Orchid Garden [en]

4 comments to Die koreanische Hainbuche als Bonsai

  • Stefan

    Auch eine sehr schöne Hainbuche, allerdings finde ich bei diesen immer die Blätter im Herbst einwenig zu gross. Kriegt man die den noch einwenig kleiner ?

  • Ich finde die Bilder sehr gelungen. Das einzige was ich an ihr irgendwie doof finde ist das Laub im Winter. Gut es ist evtl. so besser als ohne Laub aber irgendwie sieht das immer aus wie vertrocknet.

    • Hi Stefi,

      Du hast recht – tatsächlich freue ich mich auch jeden Frühling wenn die ersten Knospen zu sehen sind und ich weiß, daß der Baum nicht vertrocknet ist. Der Standort ist im Winter zu kalt für diese Hainbuch deshalb ist er den Winter über in einem ruhigen Stiegehaus und da ist zu wenig los um die Blätter zu verlieren …

Leave a Reply

  

  

  

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>